Jincheng – Goldene Stadt von Kinmen

Hallo liebe Fernweh-Haber! 😀
Da ich euch im letzten Beitrag die kleine aber feine Insel Kinmen von Taiwan vorgestellt habe, möchte ich euch im heutigen Artikel die schönsten Seiten der Hauptstadt Jincheng (auch Kincheng) zeigen. Jincheng oder Kincheng bedeutet ‚Goldene Stadt‘. Jincheng glänzt durch die reiche Architektur, kleine verwinkelte Gassen, zahlreichen Tempeln und das entspannte Miteinander Kinmens Inselbewohner. Viel Freude beim Lesen! 🙂

Jincheng – Wie komme ich hin?

Da Jincheng die ‚größte‘ Stadt auf Kinmen ist und somit auch gleichzeitig die geschäftigste, könnt ihr Jincheng gut mit den Öffentlichen erreichen, z.B. vom Flughafen oder dem Fährhafen. Wie ihr nach Kinmen kommt, erfahrt ihr im Artikel Kinmen.
Der Verkehrsandrang ist auf der ganzen Insel sehr gering, sodass ihr auch gut einen Mietwagen oder einen Scooter nehmen könnt um Jincheng zu erreichen.
Wenn ihr in Jincheng angekommen seid, stellt euren Mietwagen ab. Jincheng kann sehr gut zu Fuß besichtigt werden und damit erlebt ihr auch den ganz eigenen Charme dieser Stadt.

Jincheng – Sehenswerte Gebäude

Wenn ihr vom Busbahnhof die Straße links nach unten lauft, gelangt ihr zur Mofan Street. Euch erwartet hier eine toller Straßenzug aus Japanischen und Westlichen Gebäudemixturen, die 1924 entstanden sind. Es dominieren Rundbögen und Backsteine. Hier erkennt man auch sehr gut die touristische Infrastruktur: an allen besonderen Plätzen stehen Beschreibungen in Chinesisch und Englisch.

Biegt ihr nach der Mofan Street rechts ein und nehmt die nächste Gasse links, könnt ihr den Kuei Pavillon besichtigen. Schon der Weg durch die kleinen engen Gassen zwischen westlicher und östlicher Architektur ist ein kleiner Spaziergang wert. Der Pavillon von 1836 ist zweigeschossig und wurde zu Ehren des Literaturgottes errichtet. Hier könnt ihr euch auch kurz ausruhen und euch die Häuser rund um den Pavillon anschauen – West und Ost treffen hier auf eine einzigartige Weise aufeinander. Als wir im Frühling 2015 da waren, standen alle Villen leer.

Jincheng - die goldene Stadt von Kinmen - Tipps von TRAVELhunka
Der Kuei Pavillon läd zum Pausieren und Genießen der alten Baustile ein

In einer weiteren Gasse, die auf die Zhukuang Straße führt, steht ein imposantes Monument. Es ist die Gedenkstädte Qiu Liang-Kungs Mutter. Qiu Liang war ein Einwohner von Kinmen, der Gouverneur der Zhejiang Provinz in China wurde. Er ehrte seine Mutter, da sie nach dem Tod seines Vaters 28 Jahre als Witwe lebte und keine neue Ehe einging. Dieses Tor wurde 1812 errichtet.

Jincheng - die goldene Stadt von Kinmen - Tipps von TRAVELhunka
Die Gedenkstädte Qiu Liang-Kungs Mutter, gleich dahinter befindet sich ein kleiner Tempel

Entlang der Juguang Straße gelangt ihr zum Stadtgott-Tempel von Jincheng. Im Gegensatz zu japanischen Tempeln sind die taiwanesischen Tempel bunt geschmückt, mit zahlreichen Schnitzereien und Skulpturen verziert, sowie mit Laternen und Gold. Das liegt an ihrer Religion, dem Taoismus (Daoismus). Konfuzianische Tempel gibt es auch, sind aber viel zurückgehaltener. Nehmt euch Zeit die ganzen Details und feinen Handwerksarbeiten zu begutachten. Am 12. Tag des vierten Lunarmonats feiern die Einwohner von Jincheng ihren Stadtgott mit einem großen Festival, bestehend aus: traditioneller Musik und Tanz, Kostümierungen und Feuerwerk.

Jincheng - die goldene Stadt von Kinmen - Tipps von TRAVELhunka
Der Stadtgott Tempel von Jincheng

An der Nord-Zhupu Straße findet ihr die Wu Jiang Akademie (Wu River). Die Akademie wurde 1780 erbaut und ist eine der ältesten Schulen von Kinmen. Im Zentrum befindet sich der Chutzu Schrein des Neo-Konfuzianischen Lehrers Chu Hsi. Die Akademie ist von 9 bis 17Uhr geöffnet und kostenfrei.

Jincheng – Interessante Museen

An der Juguang Straße im Zentrum von Jincheng befindet sich das Kinmen Militärische Hauptquartier der Qing Dynastie. Es kann gratis von 10 bis 18Uhr besucht und besichtigt werden. Es ist das älteste noch originale Regierungsgebäude der Qing Dynastie in ganz Taiwan. Es wurde schon während der Ming Zeit (14.Jhd-17.Jhd) erbaut. Das Museum zeigt eine interessante Ausstellung der damaligen Qing Dynastie, Waffen, Schiffe und Personen auf Kinmen. Hinter den Gebäuden findet ihr den besondere, jahrhundertealte Ceiba Baum.

Jincheng – Typisches Essen

Um die Mofan Straße gibt es gerade am Morgen viele kleine Stände und Händler, die typische Snacks und Süßigkeiten der Stadt Jincheng anbieten. Kleine Restaurants tummeln sich auf der Juguang Straße.  Empfehlen kann ich euch die leckeren Nudeln mit Rind (niu rou mian) im Niu Jiazhuang auf der Minzu Straße. Diese Gerichte werden alle typisch nach Kinmen-Art zubereitet.

Eine entspannte Tagestour nach Jincheng lohnt sich, ist interessant und dazu noch lecker 🙂 Diese Runde haben wir gemütlich mit Essen- und Trinkpausen in 4 Stunden geschafft.

One thought on “Jincheng – Goldene Stadt von Kinmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.